Angebote

Angebote

1/9

Bei den meisten Kampfkunst-Disziplinen tragen die Anfänger einen weissen Gürtel, der traditionell die Unschuld symbolisiert. Im Laufe der Zeit und des Trainings wird der Gürtel immer dunkler, bis er schwarz ist. Noch mehr Zeit vergeht und der schwarze Gürtel zerfranst und wird fast wieder weiss. Sein Träger kehrt wieder zur Unschuld des Anfangs zurück - das Zeichen der Vollkommenheit .
Dieser endlose Kreislauf vom Schüler zum Meister und zum Schüler gibt sowohl dem Lernenden wie auch dem Lehrenden das Gefühl, ein Teil der Lehre zu sein. Nur durch ständiges Üben mit einem der besser ist, kann man sich entwickeln. Und die Erkenntnis, dass auch Meister ihre Meister haben, soll alle Lernenden beflügeln